Tavor

Dosierung von Tavor: 0,5mg, 1mg, 2,5mg ( ohne Gewähr )

Wirkstoff:Lorazepam

TablettenEs gibt Momente im Leben da ist Seele so überlastet, dass sie nach Hilfe schreit. Augenblicke, in denen der Mensch so aufgeregt ist, dass er diese Situation nicht alleine in den Griff bekommt. Viele Menschen haben Angst vor der Zahnartztbehandlung, dies nennt man Oralphobie. Für Menschen die unter Zahnarztangst leiden ist der Zustand unerträglich. Denn diese ernst zu nehmende Störung führt oft zur vollständigen Isolation. Da viele Menschen sich auf Grund dieses Problems kaum mehr in Öffentlichkeit trauen, aus Angst davor, ausgelacht zu werden bzw. schämen sie sich so sehr dass sie sich freiwillig von der Außenwelt abkapseln.
Eine Psychologische Beratung, eventuell eine Behandlung unter Hypnose und die Verabreichung von sedierenden Medikamenten können den Betroffenen helfen, ihre Angst zu überwinden bzw. den Zustand unter Kontrolle zu bekommen. Eines dieser Beruhigungsmittel ist Tavor.

Tavor Wirkung

Der Wirkstoff Lorazepam Benzodiazepin wirkt sich positiv auf die angegriffene Psyche aus. Im Allgemeinen entscheidet der behandelnde Arzt über die Verabreichung des Medikamentes. Nicht jeder menschliche Organismus verträgt den Wirkstoff Lorazepam im Tavor. Manchmal ist es auch notwendig, dass sedierende Mittel ausschleichend wieder abzusetzen und ein anderes beruhigendes Medikament zu verschreiben. Es kommt sehr oft auch auf das Ausmaß der Ängste und psychologischen Störungen an. Tavor kommt unter anderem auch als Anti-Epileptikum zum Einsatz.

Wann wird Tavor angewendet?

Doch nicht nur bei Angststörungen, Epilepsie und Nervosität wird Tavor verschrieben.

  • Verwirrtheit
  • Zwangsstörungen
  • Borderline-Störung
  • Aggressivität
  • Innere Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Herzrythmusstörungen
  • Belastungsstörungen
  • Psychosen
  • Magersucht
  • Posttraumatischen Belastungsstörungen
  • Halluzination
  • und Psychischer Labilität hilft der Wirkstoff Lorazepam Benzodiazepin im Medikament Tavor.


Bevor ein Arzt das Beruhigungsmittel seinem Patienten verschreibt, muss er über dessen Krankenvorgeschichte weitestgehend informiert sein, um in akuten Fällen schwerwiegende gesundheitliche Schädigungen von vornherein auszuschließen. Denn alle sedierenden Medikamente sind nicht frei von Nebenwirkungen. Diese äußern sich von Fall zu Fall verschieden, denn es kommt immer auf den jeweiligen Patienten an., den Schweregrad der Erkrankung und das Allgemeinbefinden.

Nebenwirkungen von Tavor

Mögliche Nebenwirkungen, die auftreten können, jedoch nicht müssen sind unter anderen Folgende:

  • Gewichtszunahme
  • Verdauungsstörungen
  • Übelkeit / Erbrechen
  • Hypotonie (erniedrigter Blutdruck)
  • Schwindelanfälle
  • Müdigkeit
  • Tremor
  • Krämpfe
  • Verwirrtheit
  • Benommenheit
  • Blutdruckanstieg / Blutdruckabfall
  • Libidoverlust


Vorsicht bei der Anwendung von TavorIn einigen Fällen kann es nach Absetzten des Arzneimittels Tavor auch zu Absetzungserscheinungen kommen oder bei längerer Einnahme des sedierenden Mittels können ebenso Abhängigkeitszustände auftreten.
Bei Menschen, die Tavor auf Grund einer akuten Magersucht einnehmen, ist vor allem die Gewichtszunahme in diesem Hinblick keine unerwünschte Nebenwirkung sondern hat einen positiven Effekt.

Anwendung von Tavor

Das Arzneimittel Tavor ist in jedem Fall versicherungspflichtig, sollte daher auch ohne Absprache mit dem behandelnden Arzt weder abgesetzt, noch die Dosierung erhöht bzw. verringert werden. Dies könnte zu möglichen Komplikationen führen. Suchtkranke (Alkoholiker, Drogenabhängige), Herzpatienten und Tumorkranke als ach schwangere Frauen sollten wenn möglich das Medikament Tavor nur in Ausnahmefällen einnehmen und dann auch nur unter akribischer ärztlicher Beobachtung.
Werden andere Arzneimittel täglich eingenommen, so ist der Arzt davon ebenfalls in Kenntnis zu setzten. Denn der Wirkstoff Lorazepam Benzodiazepin im Tavor verträgt sich nicht mit allen Wirkstoffen anderer Medikamente.

Sollten nach der Einnahme von Tavor unerwünschte Nebenwirkungen auftreten, die noch nicht in Packungsbeilage aufgeführt sind, sich starke Missempfindungen breit machen, Lähmungserscheinungen, Panikattacken die zu Todesangst führen, ist sofort der behandelnde Arzt zu konsultieren.

Fazit

Aus Erfahrungsberichten ging hervor, dass Tavor in jedem Fall unterschiedliche Wirkungen erzielt. So berichtete eine Patientin, welche dass Mittel auf Grund akuter Ängste zur Sedierung verschreiben bekommen hatte, dass sie keinerlei Nebenwirkungen verspürte und das beruhigende Arzneimittel Tavor bei ihr tatsächlich die Ängste linderte bzw. sie so sehr beruhigte, dass sie ihre aufsteigende Angst sofort unter Kontrolle hatte.
Andere Patienten hingegen litten unter Hitzewallungen, Doppelbildern, Realitätsverlust.
Im Allgemeinen wird Tavor jedoch eine gute Verträglichkeit nachgesagt.

Tavor bewerten

Ihr könnt auch das Medikament Tavor bewerten, falls ihr diese Tabletten nehmt. Gerne könnt ihr zum Medikament Kommentieren und Erfahrungsberichte einsehen oder schreiben. Bitte folgenden Link dazu aufrufen.
http://community.psycho-alex.de/erfahrungsberichte/26-tavor